Tanz ist Leben 1 – drei Performances im Studio 1 der Uferstudios

am Mittwoch, 22. 12. 2021, 19:00 Uhr

Uferstudios, Badstraße 41a, 13357 Berlin
Anfahrt über U-Bahnhof Pankstraße

Stepping Stones vereint verschiedene Tableaus, die sich mit den Leiden und Hoffnungen von Migranten auseinandersetzen, gemacht aus zeitgenössischem Tanz, arabischem Volkstanz und Kreationen des gleichnamigen Tanzworkshops.
_ Choreografie/ Regie: Mohammed Diban | Performance: Ali Daas, Adele Medea, Joudi Muhsen, Gaith Noori, Ghenwa Razouk, Al Shirawee Saif, Ahmad Ze Alnoon, Jawad Sheikhani | Lichtdesign: Selma Nasser | Live Streaming: Ahmad Yasin | Produktionsleitung: Hanjo Breddermann

SCREENS – A Portrait of a Busy Mind von LUNA PARK / Marco Rizzi ist eine performative Installation über den Versuch des Individuums, ein effizienter und produktiver Körper zu werden, getrieben von dem Bedürfnis nach Leistung und dem Wunsch, sich zu vervielfältigen.
_ Choreografie: Marco Rizzi | Performance: Cecilia Castellari | Musik: Pluto Tideswell | Lichtdesign: Selma Nasser | Live Streaming: Ahmad Yasin | Produktionsleitung: Hanjo Breddermann

Rita/ The Long Rain von der Harake Dance Company, nach einem Gedicht von Mahmoud Darwish beschreibt eine Reise, die zwei Liebende in einem Raum vereint, losgelöst von ihrer Nationalität, von Etiketten und Konflikten, eine Fantasie, vielleicht unerreichbar.
_ Choreografie/ Regie: Mohammed Diban | Performance: Nadine Marshy, Mohmad Amin | Lichtdesign: Selma Nasser | Dramaturgie: Hazem Saleh | Live Streaming: Ahmad Yasin | Produktionsleitung: Hanjo Breddermann

Rita/ The Long Rain ist eine Produktion von Fenster zum Osten – shibak sharqi gGmbH und der Harake Dance Company 2019. Stepping Stones und Rita/ The Long Rain wurden gefördert vom Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (BV NeMO), Projekt InterKulturMachtKunst – KunstMachtInterKultur. SCREENS – A Portrait of a Busy Mind wurde im Rahmen von Residenzprogrammen von POOL – Raum für Kultur in St.Gallen (CH) und Tanz & Kunst Königsfelden in Baden (CH) entwickelt. Die Aufführungen werden von der Initiative LUNA PARK e.V. und Kosmas Kosmopoulos in Zusammenarbeit mit der Gesundbrunnen-Grundschule organisiert und unterstützt im Rahmen des Projekts TANZ UND THEATER IM QUARTIER, gefördert aus dem Programm Bildung im Quartier (BiQ) aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Weitere Infos zur Veranstaltung hier.

error: Alert: Content is protected !!
X
X