Team

Kosmas Kosmopoulos

Choreograf, Performer und Tanzpädagoge

Giovanni Lo Curto

Fotograf, Fotojournalist und Videofilmer

Kai Pichmann

Autor

Antonios Palaskas

Musiker und Komponist

Dr. Maria Tsouvala

Tanzwissenschaftlerin und Choreografin

Dr. Georgia Touliatou

Wissenschaftlerin und Mediatorin

Maria Kandylaki

Tänzerin und Choreografin

Nikoleta Koutitsa

Tänzerin, Choreografin und Videokünstlerin

Michael Graessner

Bühnen- und Kostümbildner

Tuna Arkun

Bildender Künstler und Kunstvermittler

Kosmas Kosmopoulos, 1972 in Athen geboren, arbeitet als Choreograf, Tanzpädagoge, Performer und Projektmanager in Berlin und Griechenland. Nach einem Studium der Theaterwissenschaften und Kunstgeschichte an der FU Berlin begann er seine Ausbildung als Tänzer an der Tanzfabrik und der Etage e.V., gefolgt 1995 – 1998 von einer Tanz- und Choreographieausbildung bei P.A.R.T.S. (Ltg. Anne Teresa de Keersmaeker) in Brüssel mit einem Kaleidoskop-Stipendium der EU.

Giovanni Lo Curto wurde 1983 in Palermo geboren. Er arbeitet als freiberuflicher Fotograf, Fotojournalist, Videomaker und Bildredakteur in Deutschland, Kuba, Griechenland und Italien und konzentriert sich dabei auf aktuelle soziale, politische, religiöse und wirtschaftliche Themen. Er engagiert sich vorrangig in langfristigen dokumentarischen Projekten, die im interdisziplinären Austausch stehen und über den Zeitpunkt der Berichterstattung hinausgehen.

Kai Pichmann wurde 1968 in Rostock geboren und hat inzwischen mehr als die Hälfte seines Lebens in der östlichen Hälfte von Berlin verbracht. Er schreibt schon seit vielen Jahren: für den Druck und für das Internet, für Erwachsene und für Kinder, für die öffentliche Bühne und für den privaten Papierkorb, für Geld und für die gute Sache und manchmal auch nur für sich ganz allein.

Antonios Palaskas, geboren 1970 in Athen, arbeitet als Komponist auf dem Gebiet der zeitgenössischen elektronischen Musik. 2008 erwarb er einen Master-Abschluss in Computer-Musik an der National University of Ireland. Seine ersten vier Alben veröffentlichte er als Mitglied der griechischen Band “Stereo Nova”, später als “alfa P” das Solo-Album “TV Head”. 1990 gründete er zusammen mit Andriana Touliatou die Band “Supermarket”, von der bis 2004 drei Alben erschienen.

Dr. Maria Tsouvala arbeitete bis 2019 als Assistenzprofessorin am Fachbereich für Frühkindliche Erziehung an der Universität von Thessalien in Volos, Griechenland. Ihren akademischen Abschluss erwarb sie an der Fakultät für Körpererziehung und Sportwissenschaften an der Universität von Athen, wo sie auch an der Rallou Manou Professional Dance School studierte. Sie erwarb den Master of Arts (MA) und den Master of Education (MEd) am Teachers College der Columbia University, New York, und den Doktortitel der Philosphie (PhD) an der Fakultät für Philosophie, Pädagogik und Psychologie an der Universität von Athen.

Dr. Georgia Touliatou arbeitet als Wissenschaftlerin und Mediatorin. Sie studierte Malerei an der School of Fine and Applied Arts / Aristotle University of Thessaloniki (BA) und Semiotic Stills and Video an der Wimbledon School of Art / University of the Arts in London, wo sie den Master of Arts (MA) und den Doktortitel der Philosophie (PhD) erwarb. Ihre Arbeit beschäftigt sich mit der Formulierung schützender Narrative (narratives of protective fiction) und der Operativität des Gedächtnisses, die deren Entstehung unterstützt (counter-memory).

Maria Kandylaki wurde 1986 in Athen/Griechenland geboren. Sie absolvierte die D. Grigoriadou School of Dance im Jahr 2013, also ein Jahr nachdem sie einen Abschluss in Sozialer Arbeit am Technologischen Bildungsinstitut von Athen erworben hatte. Sie absolvierte zahlreiche Tanzseminare in Athen, Wien, Konstantinopel und Berlin. Seit 2012 nimmt Maria regelmäßig an Produktionen und internationalen Austauschprojekten der LUNA PARK Initiative teil, wobei sie verschiedene Positionen wie die einer Tänzerin, choreografischen Assistentin und Teamleiterin einnimmt. Darüber hinaus arbeitet sie mit anderen Künstlern zusammen und nimmt an verschiedenen Festivals und Theaterstücken teil.

Nikoleta Koutitsa wurde 1992 in Thessaloniki geboren. 2014 schloss sie ihr Studium an der staatlichen Schule für Tanz in Athen ab, von 2015 bis 2016 besuchte sie die Schule DANCE START UP in Bologna. Seit 2017 arbeitet sie regelmäßig in Produktionen der Initiative LUNA PARK. Sie arbeitete auch mit der Hellenic Dance Company in New York und mit Emanuel Gat auf der Biennale in Venedig 2016, darüber hinaus in einer Produktion der Greek National Opera von Apostolia Papadamaki und Heidi Latsky als Teil des Summer Nostos Festival.

Michael Graessner wurde 1969 in Berlin geboren. Er studierte Bühnenbild bei Achim Freyer an der UdK Berlin und wirkte als Darsteller in mehreren Produktionen Freyers mit. Graessner schuf das Bühnenbild für Freyers Inszenierung von Kroetz’ „Die Eingeborene” am Akademie Theater Wien, die zum Theatertreffen nach Berlin eingeladen wurde. Ende der 1990er Jahre arbeitete er für Film- und Fernsehproduktionen und schuf Werbe- und Videoclips, u. a. für die Band Rammstein.

Tuna Arkun, geboren in Istanbul, lebt und arbeitet als freischaffender bildender Künstler in Berlin. Sein besonderes Engagement gilt dabei seit vielen Jahren der Kreativitätsförderung. Als Kunstvermittler entwickelt und realisiert er Kunstprojekte sowie partizipative Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Seine vielseitigen künstlerischen Ansatzpunkte wecken bei den Teilnehmenden das Interesse an der Kunst und fördern zugleich deren eigene ästhetische Erfahrung und Kreativität.

error: Alert: Content is protected !!
X
X