Das Projekt „Dance Encounters“ gibt seit 2019 jeweils zwei jungen Freiwilligen aus dem europäischen Ausland, die sich für Tanz- und Theaterkunst und deren Vermittlung an Kinder und Jugendliche interessieren, die Möglichkeit, die Initiative LUNA PARK und unsere Kooperationspartner kennenzulernen und unsere Arbeit für einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten zu begleiten und zu unterstützen. Dabei können sie sich in einer Vielzahl von Projekten der außerschulischen kulturellen Bildung engagieren, bei denen es um eine nachhaltige Verbesserung des Bildungsniveaus und die kreative Beteiligung von Schul- und Kitakindern geht, die überwiegen Migrations- oder Fluchthintergrund haben und aus sozial benachteiligten Familien stammen.

Die Freiwilligen assistieren bei der Vorbereitung und Durchführung von Tanz- und Theaterkursen, Workshops, Projektwochen, Ferienprogrammen und anderen Veranstaltungen in der Nachbarschaft der Gesundbrunnen-Grundschule, einer Brennpunktschule in Berlin-Wedding und Sitz der Initiative LUNA PARK. Sie begleiten die Kinder bei Exkursionen und Theaterbesuchen, helfen ihnen bei der Entwicklung von eigenen Kindertanz- und Theaterprojekten mit öffentlichen Auftritten. Gerade hier haben die Freiwilligen die Möglichkeit, mit ihren Fähigkeiten und eigenen Ideen einen kreativen Beitrag zu leisten.
Das Projekt „Dance Encounters“ findet im Rahmen eines europäischen Freiwilligendienstes statt und wird ermöglicht aus Mitteln des Europäischen Solidaritätskorps der Europäischen Union. Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, An- und Abreise sowie Taschengelder werden vom Europäischen Solidaritätskorps bereitgestellt. Die Freiwilligen werden während der gesamten Laufzeit des Projekts von ehrenamtlichen und freiberuflichen Mitarbeitern unserer Initiative LUNA PARK betreut und in sämtlichen Belangen beraten und unterstützt.

error: Alert: Content is protected !!
X
X