CROSSING THE FREEWAY: OUTSIDE ist die für den öffentlichen Raum neu konzipierte und überarbeitete Version der Tanzperformance „Crossing the Freeway“, die ursprünglich für den geschlossenen Bühnenraum erarbeitet wurde und im September 2019 im Studio 14 der Uferstudios in Berlin-Wedding aufgeführt wurde. CROSSING THE FREEWAY: OUTSIDE befasst sich mit den Krisen unserer Zeit- wirtschaftlichen, sozialen, politischen und ökologischen. Dabei liegt der Fokus auf den von diesen Krisen verursachten Fluchtbewegungen. Auf der Grundlage von Zeugnissen und Erinnerungen von Flüchtlingen und Menschen mit Migrationsgeschichte rekonstruiert das Projekt die Widersprüche zwischen öffentlichem Raum und dem persönlich gefühlten, erlebten und fragmentierten Raum. Durch Bewegung, Klanglandschaft und Projektion von Bildern wird das Ausgangsmaterial in einen neuen Kontext umgeformt. In der interaktiven Performance werden die Zuschauer immer wieder eingeladen, den Aktionsraum der Darstellenden zu durchqueren und ihre eigene Perspektive zu verändern. Ist Freiheit immer nur die Freiheit der anderen – also derer, denen keine Hindernisse im Weg stehen?

Performance & Cast
Choreografie, Konzeption und Video: Kosmas Kosmopoulos
Darsteller und Mitgestalter: Katerina Gevetzi, Sofia Gousgoula, Nikoleta Koutitsa, Theodora Sarri, Ioannis Stavropoulos, Greta Schuster, Gösta Sträng
Original-Musikkomposition: Antonios Palaskas
Dramaturgische Bearbeitung: Kai Pichmann
Text und Kuratierung: Maria Tsouvala
Bühnenbild, Kostüme: Michael Graessner, Kosmas Kosmopoulos
Lichtdesign: Dimitrios Stamatis
Produktionsleitung und Kommunikation: Fee Josten, Anna Königshofer, Effie Athanasodimitropoulou
Fotos und Videodokumentation: Giovanni Lo Curto

Aufführungen
05. 11. 2022, 20:30 Uhr im Industriepark PLYFA, 39 Koritsas, Votanikos (Athen)
06. 11. 2022, 21:30 Uhr im Industriepark PLYFA, 39 Koritsas, Votanikos (Athen)

17. & 18. 06. 2023, 19:00 Uhr auf dem Tempelhofer Feld, Berlin

Produktion und Förderung
Initiative LUNA PARK e.V. in Zusammenarbeit mit LOUNA PARK WORKS (Athen) und der Gesundbrunnen-Grundschule, unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz

X
X